Unternehmensvorsorgewelt: Eine Nasenlänge voraus

Der Kampf um die Talente tobt stärker denn je. Unternehmen suchen nach neuen Tools für Mitarbeitergewinnung und -bindung. Mit der Unternehmensvorsorgewelt der Bayerischen tun sich für Vermittler ganz neue Chancen auf.

Es fehlen Fachkräfte

1,2 Millionen Arbeitskräfte, davon zwei Drittel Fachkräfte, suchte Deutschland im vergangenen Winter. Laut der Tagesschau leidet die Bundesrepublik an einem gravierenden Personalmangel. Besonders bei den Fachkräften herrscht eine dramatische Knappheit. Für Unternehmen bedeutet das vor allem eines: Mitarbeiter sind Gold wert. Dementsprechend suchen sie nach neuen Strategien, um Mitarbeiter zu finden und diese dann auch zu halten.

Zusatzleistungen

Doch wie kann das gelingen? Ein wichtiger Punkt sind Zusatzleistungen, die Arbeitgeber ihren Arbeitnehmern zur Verfügung stellen. Dazu können etwa ein Bahn-Ticket oder das Bereitstellen eines Sportraumes gehören, oder spezielle Gesundheitsmaßnahmen bis zur betrieblichen Krankenversicherung. Die betriebliche Altersversorgung kommt derzeit bei immer mehr Arbeitgebern an – diese haben mittlerweile gemerkt, dass sie damit im Wettbewerb die Nase vorn haben. „Die betriebliche Altersversorgung ist das wichtigste personalpolitische Instrument im Wettbewerb um qualifizierte Mitarbeiter“, sagt Martin Gräfer, Vorstandsmitglied der Versicherungsgruppe die Bayerische, dazu. Sie hilft allerdings nicht nur dabei, um neue Mitarbeiter zu gewinnen, sie kann außerdem bereits tätige Mitarbeiter motivieren und enger an das Unternehmen binden.

Die Unternehmensvorsorgewelt im Fokus

An dieser Stelle kommt die neu geschaffene Unternehmensvorsorgewelt der Bayerischen ins Spiel. Dabei handelt es sich um ein Strategiepaket, das darauf abzielt, Arbeitgeber bei der Mitarbeitergewinnung zu unterstützen. Ferner sollen sich diese nachhaltig für das jeweilige Unternehmen begeistern. Konkret hat die Bayerische einen brandneuen Beratungsansatz in der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) konzipiert. Dieser beinhaltet einen Gesamtblick auf das Unternehmen und eine Bedarfsanalyse für Mitarbeiter. Weiterhin betrachtet die Unternehmensvorsorgewelt die Themen Nachhaltigkeit, Employer-Branding und betriebliches Gesundheitsmanagement.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Unternehmensvorsorgewelt stärkt die Arbeitgebermarke und liefert starke Argumente dafür, warum Unternehmen bei der bAV, Belegschaftsversicherungen und mehr auf die Bayerische setzen sollten. „Die besten Mitarbeiter zu finden, wird gerade auch für den Mittelstand in Deutschland zu einer zentralen Herausforderung“, sagt Ute Thoma, Leiterin betriebliche Vorsorge Vertrieb, dazu. Es sei entscheidend für Arbeitgeber, sinnvolle Mehrwerte mit Gewicht anbieten zu können, um für Talente und Leistungsträger attraktiv zu bleiben.

„Innovative Lösungen in der betrieblichen Altersversorgung, der betrieblichen Krankenversicherung oder auch bei Belegschaftsversicherungen bringen entscheidende Vorteile.“ – Ute Thoma

Sozial und nachhaltig

Weiterhin nimmt die Unternehmensvorsorgewelt auch das soziale Engagement ins Visier und versucht dieses im Unternehmen zu fördern. In diesem Rahmen hat die Bayerische sich 2021 an der lets GmbH beteiligt, die ein kostenloses Tool für Corporate Volunteering anbietet. Die Idee dahinter: Dadurch können Arbeitgeber sozial engagierte Mitarbeiter begeistern und sich so vom Wettbewerb abheben. Und beim Thema Nachhaltigkeit führt kein Weg an der Pangaea Life, der nachhaltigen Marke der Bayerischen, vorbei. Am deutschen bAV-Markt ist das Produkt der Pangaea Life ein Alleinstellungsmerkmal, indem es individuelle Vorsorge mit Verantwortung für die gemeinsame Zukunft verbindet.

„Wenn Ihnen Nachhaltigkeit und Ihr Employer-Branding wichtig sind, stehen wir Ihnen sehr gerne mit unserer Erfahrung und unserer digitalen Manufaktur zur Seite. Denn wir selbst sehen in diesem Thema auch für uns selbst den zentralen Erfolgsfaktor.“ – Martin Gräfer in einer Pressemeldung

Die Bayerische und XEMPUS

Zuletzt ist die Versicherungsgruppe die Bayerische als Partner auf der XEMPUS–Beratungsplattform vertreten. Für Vermittler bedeutet das, dass sie alle Tarife und Tarifstufen der bAV der Bayerischen im Rechentool einspeisen können. Die Plattform des Serviceanbieters XEMPUS AG hilft dabei, die Digitalisierung der Beratungsprozesse in der bAV einfacher umzusetzen. Das bedeutet eine einfachere Beratung im Vertreib und eine vollständig papierlose Abwicklung aller Beratungsprozesse.

Titelbild: ©stockphoto-graf/ stock.adobe.com

Autor

Lars-Eric Nievelstein
Lars-Eric Nievelstein
Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Über unseren Blog

Die Bayerische - "die Versicherung mit dem Reinheitsgebot" - zählt mit ihrer mehr als 160jährigen Geschichte zu den traditionsreichsten deutschen Versicherern. Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog "umdenken" begrüßen zu dürfen.

AKS Kompetenz-Center

Die Arbeitskraftsicherung ist keine Existenzsicherung. Obwohl sie immer wieder fälschlicherweise dafür gehalten wird. Die Produkte schützen, was sich der Versicherte im Laufe seiner Karriere hart erarbeitet hat: seinen Lebensstandard.

Max und Moritz

Streich #13: Max und Moritz über Reiseversicherungen

Hier wird nicht um den heißen Brei geredet. Maximilian Buddecke und Moritz Heilfort teilen ihre persönliche Meinung zu Themen, die die Branche bewegen.

Beiträge nach Themen

Kundengespräch 2.0: Das war der Biometriekongress am 23. Juni!

Echter Content für Ihren beruflichen Erfolg! Wie funktioniert Kundenberatung in der aktuellen Zeit? Welche neue Verantwortung trägt der Berater? Der Biometriekongress 2021 ist nun auch On Demand verfügbar.