Pangaea Life Invest: So hebt sie sich vom Markt ab

An der Börse stürmt es, die großen Indizes schwanken. Kunden suchen verstärkt neue Sicherheiten. Die Pangaea Life Invest bietet genau das.

Marktausblick

20. Mai 2022: Der DAX steht bei 14.141,32 Punkten. Seit dem Jahresbeginn hat er mehr als 2.000 Punkte eingebüßt. Inflation, Pandemie und Ukraine – die Gründe dafür sind vielfältig. Das Börsenbeben betrifft neben Europa auch die USA und Asien. Mittlerweile ist zwar eine leichte Erholung eingetreten, doch für Kunden stellen sich vor allem zwei Fragen. Wo können sie Geld anlegen und wo schaffen sie einen Ausgleich zur Inflation? Maximilian Buddecke, Vorstand der Bayerische ProKunde AG und Leiter des Partner- und Kooperationsvertriebs sucht gemeinsam mit den Pangaea Life-Geschäftsführern Uwe Mahrt und Daniel Regensburger nach den Antworten.

Maximilian Buddecke

Was ist die Pangaea Life?

Die Pangaea Life GmbH existiert bereits seit 2017. Ihr Leitspruch lautete: Alles auf Anfang. Eine Anspielung auf den Zustand der Kontinente vor vielen tausend Jahren, als sie noch ein einziger Urkontinent, Pangäa, waren. Ursprünglich begann die GmbH mit einem einzelnen Fonds, heute sind es zwei. „Der wesentliche Unterschied zu anderen Fonds ist, dass wir als Sachwerte-Fonds fungieren“, erklärt Uwe Mahrt, Geschäftsführer der Pangaea Life, dazu. Mit einem Startvolumen von 120 Millionen Euro konnte der Pangaea Life Fonds bereits im ersten Jahr 4,00 Prozent Rendite einfahren. Ein großer Vorteil für Kunden: Auch wenn sie neu einsteigen, können sie jederzeit in längst bestehende Projekte investieren.

„Wer würde sich nicht wünschen, jetzt noch in Projekte, die wir schon vor Jahren in großem Stil erworben haben, investieren zu können?“ – Daniel Regensburger, Geschäftsführer Pangaea Life

Uwe Mahrt

Was ist Blue Energy?

Der erste der beiden Fonds, der Blue Energy Fonds, investiert ausschließlich in erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Ein unabhängiges Gremium beurteilt die ausgewählten Investitionsprojekte. Diese müssen zu 100 Prozent nachhaltig sein. „Im Lichte dessen, dass Energie derzeit immer teurer wird, ist erneuerbare Energie sehr gefragt“, sagt Uwe Mahrt dazu. „Die Renditeaussichten von erneuerbarer Energie werden noch Jahre lang eine große Rolle spielen.“ Im vergangenen Jahr konnte der Blue Energy Fonds eine Rendite von mehr als elf Prozent einholen.

Daniel Regensburger
Daniel Regensburger

Was ist Blue Living?

Der Blue Living Fonds, ein nachhaltiger Wohnimmobilienfonds, ist vergleichsweise jung. Er investiert ausschließlich in nachhaltige Neubau-Wohnimmobilien. Dabei legt er den Fokus auf die wachstumsstärksten Metropolregionen Deutschlands. Ein früher Einstieg in die Projektentwicklungsphase führt zu einer vielversprechenden Wertentwicklung – und das alles unter Berücksichtigung der neuesten Bau- Technik- und Energiestandards. „Wir steigen schon zu der Phase ein, wo diese Grundstücke eine gewisse Baureife mit sich bringen, und ziehen die Wohnimmobilienprojekte hoch. Die dabei entstehende Marge nehmen wir für den Fonds – und damit auch für die Kunden – mit“, erklärt Daniel Regensburger. Alles rund um die Themen Immobilienverwaltung und Vermietung, Nebenkostenabrechnung und andere Aufwände übernimmt die Bayerische, sodass am Ende nur noch die Rendite beim Kunden landet. Im Grunde handelt es sich um ein „Rundum-Sorglos-Paket“, erklärt Regensburger. Im „Best Case-Szenario“ erwartet der Experte eine Rendite von bis zu acht Prozent.

Zugang zu den Fonds

Wie erhalten Kunden einen Zugang zu den Fonds der Pangaea Life? Dafür gibt es drei Wege:

  1. Die Pangaea Life Investmentrente
  2. bAV Invest für Unternehmen und Unternehmer (2-Topf-Hybrid)
  3. Die Pangaea Life Basisrente

„Den Zugang zu solchen Kapitalanlagen bekommen Kunden sonst gar nicht. Schon gar nicht mit dem Chancen/Risiko-Profil.“ – Maximilian Buddecke

Warum Pangaea Life?

Was die Pangaea Life für Vermittler derzeit besonders spannend macht: Die Europäische Union unternimmt derzeit im Rahmen des „Europäischen Grünen Deals“ weitreichende Anstrengungen, um die Finanzwirtschaft der Länder nachhaltiger zu gestalten. „Das Besondere ist, dass es sowas wie Taxonomieverordnungen gibt. Nachhaltigkeitspräferenzen müssen bei den Kunden abgefragt werden. Zunächst geht es dabei um Fonds, die klimafreundlich sind, und da sind wir natürlich perfekt aufgestellt. Wir werden mit die höchste Taxonomiestufe haben.“

„Das Schöne an den beiden Fonds ist, dass sie eigentlich vom normalen Börsengeschehen entkoppelt sind.“ – Maximilian Buddecke

Ein weiterer Grund für Kunden, um ausgerechnet jetzt einen Blick auf die Pangaea Life zu werfen, ist die Stabilität der Fonds. Das liegt zum Beispiel daran, dass die Prozesse rund um die Fonds der Pangaea Life sehr berechenbar sind. Im Immobiliensektor geht es um Wohnraum, Lage und Vermietbarkeit, bei Blue Energy wiederum profitieren Kunden von der einfachen Tatsache, dass man Wind, Sonne und Wasser nicht einfach so abstellen kann. Aus diesem Grund performen die Fonds trotz starker Börsenbeben. „Wenn man mit einer bestimmten Rendite rechnen will, kann man mit uns rechnen“, sagt Uwe Mahrt dazu.

Risiken der Pangaea Life Fonds

Zuletzt geht es um die Risikoeinschätzung für beide Fonds. Was den Blue Energy Fonds angeht, so sieht Mahrt vor allem das Risiko „neuer“ Energieformen. Welche, die noch billiger funktionieren, noch nachhaltiger sind – und die noch niemand auf dem Schirm hat, also aktuell in einer Sphäre technologischer Experimente liegen. Ein zweites Risiko sind die Strompreise. Ihr Schwanken hat durchaus Einfluss auf den Fonds. „Hier müssen wir uns auf absehbare Zeit derzeit keine Sorgen machen“, erklärt Mahrt. „Man sieht jetzt einen starken politischen Willen, um die Energiewende durchzuziehen – sogar in Bayern dürfen wir jetzt Windräder hinstellen. So weit waren wir noch nie.“ Blue Living wiederum ist von den weltweiten Lieferketten abhängig.

Die ganze Diskussion zwischen den drei Experten finden Interessierte hier im Video.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Informationen zu den Pangaea Life Fonds finden Interessierte hier:

Titelbild: ©naka/ stock.adobe.com, Beitragsbilder: © die Bayerische

Autor

Lars-Eric Nievelstein
Lars-Eric Nievelstein
Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Über unseren Blog

Die Bayerische - "die Versicherung mit dem Reinheitsgebot" - zählt mit ihrer mehr als 160jährigen Geschichte zu den traditionsreichsten deutschen Versicherern. Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog "umdenken" begrüßen zu dürfen.

AKS Kompetenz-Center

Die Arbeitskraftsicherung ist keine Existenzsicherung. Obwohl sie immer wieder fälschlicherweise dafür gehalten wird. Die Produkte schützen, was sich der Versicherte im Laufe seiner Karriere hart erarbeitet hat: seinen Lebensstandard.

Max und Moritz

Streich #13: Max und Moritz über Reiseversicherungen

Hier wird nicht um den heißen Brei geredet. Maximilian Buddecke und Moritz Heilfort teilen ihre persönliche Meinung zu Themen, die die Branche bewegen.

Beiträge nach Themen

Kundengespräch 2.0: Das war der Biometriekongress am 23. Juni!

Echter Content für Ihren beruflichen Erfolg! Wie funktioniert Kundenberatung in der aktuellen Zeit? Welche neue Verantwortung trägt der Berater? Der Biometriekongress 2021 ist nun auch On Demand verfügbar.