EinfachB: Einfach Beamte, einfach beraten

Für Beamte gibt es mit „EinfachB“ ein völlig neues Absicherungskonzept. Was steckt dahinter? Wir haben nachgefragt.

Zuwachs bei den Beamten

Ein kurzer Blick auf die Zahlen: Wie sieht die Zielgruppe Beamte eigentlich aus? Dem Statistischen Bundesamt (Destatis) zufolge waren im Jahr 2020 rund 5,0 Millionen Menschen in Deutschland im öffentlichen Dienst beschäftigt. Im Vergleich zu 2019 bedeutet das ein Plus von 1,7 Prozent – die Zielgruppe wächst. Besonders hohe Zuwächse gab es bei der Polizei, an Hochschulen und in Kitas.

EinfachB im Überblick

Für all diese Personen gibt es nun ein einzigartiges Absicherungskonzept. Doch was ist eigentlich EinfachB? Vereinfacht ausgedrückt, handelt es sich um ein digitales Angebot für die ganz persönliche Beamtenvorsorge von Kunden. Die Bayerische und die Barmenia bieten gemeinsam optimale Absicherungsmöglichkeiten für Lehreramtsanwärter und Lehrer an. Zunächst nur in Bayern, das Angebot wird dann auf weitere Bundesländer ausgeweitet. Für Vermittler bedeutet das: Sie haben mit EinfachB die Möglichkeit, die Vorteile der privaten Krankenversicherung und der Dienstunfähigkeitsversicherung flexibel zu kombinieren. Mit der Barmenia und der Bayerischen stehen dabei zwei Partner mit langjähriger Erfahrung in diesem Bereich zur Seite.

Weitere Vorteile im Überblick:

  • Leistungsstarke Produkte
  • Schneller Service
  • Langjährige Erfahrung im Beamtensektor
  • Eine nachhaltige Ausrichtung, damit Kunden langfristig sorgenfrei in die Zukunft blicken können
  • Die Kombination aus PKV und DU als Alleinstellungsmerkmal

Doch was steckt hinter EinfachB? Dazu haben wir mit Joachim Zech, Marketingleiter der Bayerischen, gesprochen.

Redaktion: Wie kam es zur Kooperation zwischen der Barmenia und der Bayerischen?
Joachim Zech

Joachim Zech: Wir haben vor etwa drei Jahren einen neuen Partner für die Krankenversicherung in der Ausschließlichkeit gefunden – der neue Partner war dann die Barmenia. Daraus ist ein vertrauensvolles Miteinander entstanden, das sich dahingehend weiterentwickelt hat, dass wir eben noch weitere Produkte der Barmenia vertreiben. Zum Beispiel bieten wir auch in Kooperation eine Tierkrankenversicherung an. Da lag es nahe zu schauen, ob wir unsere Stärken mit denen der Barmenia auch anderweitig kombinieren könnten. Wir sind als Bayerische im Bereich der Beamtenabsicherung, vor allen Dingen, wenn es um Berufsunfähigkeit und Dienstunfähigkeit geht, sehr lange und sehr gut mit dabei. Die Barmenia hat die Zielgruppe dann bezüglich Krankenversicherung mehr in den Fokus genommen. Und so dachten wir daran, die Zielgruppe gemeinsam zu adressieren.

„In EinfachB steckt beides drin – da ist sehr viel Markennähe dabei.“ – Joachim Zech

Redaktion: Dann war es also keine abrupte Entscheidung, sondern eher ein Schritt entlang des Weges.

Joachim Zech: Genau. Die Idee dahinter war, eine gemeinsame Marke zu erstellen, die unseren beiden Häusern gut steht. In „EinfachB“ steckt beides drin – B für Bayerische, B für Barmenia – da ist sehr viel Markennähe dabei.

Redaktion: Auf welche Art von Angebot haben Sie dabei abgezielt?

Joachim Zech: Wir haben uns angeguckt, wo die Wettbewerber im Bereich Beamte standen. Dabei haben wir gemerkt, dass es oft sehr schnell in eine von zwei Richtungen geht. Es gibt entweder dieses voll-digitale Angebot in die Breite, oder es gibt sehr spezialisierte Angebote, die nicht medienbruchfrei agieren. Wir wollten genau in diese Bresche springen. Wir wollten ein Online-Angebot, das informativ und beratend an die Sache herangeht, aber nicht ausschließlich mit Online-Abschluss funktioniert. Wir haben diese Marktlücke erkannt und deshalb das Angebot so umgesetzt, wie es jetzt ist.

„DU und PKV sind die drängendsten Themen, die einen Beamten umtreiben.“ – Joachim Zech

Redaktion: Konkret geht es Ihnen um die Dienstunfähigkeit und die PKV. Warum?

Joachim Zech: Das sind die beiden drängendsten Themen, die einen Beamten, wenn er seine Berufslaufbahn beginnt, umtreiben. Da besteht immer die Frage, ob eine DU oder eine PKV infrage kommt. Darum haben wir mit diesen beiden Themen begonnen. Wir haben darauf geachtet, dass wir uns ein Segment aussuchen, das nicht bis zum Verkauf rein online funktioniert. Alle wichtigen Informationen und Beratungsansätze sind allerdings online verfügbar. Da gibt es keine Printprodukte oder direkte Ansprache. Wir haben das Ziel, im ersten Step online Werbung zu machen, um Kontakte zu generieren, die wir dann an den Vertrieb weitergeben. In der Testphase machen wir das zunächst nur mit der Ausschließlichkeit, später gehen wir damit auch an die Maklerschaft.

„Lehrer sind eine sehr kritische Kundengruppe, die wertvollen Input liefern kann.“ – Joachim Zech

Redaktion: An welche Zielgruppe richtet sich diese Kampagne konkret?

Joachim Zech: Wir arbeiten schon seit fast 50 Jahren mit dem Lehrerverband in Bayern zusammen, darum sind die Lehrer zunächst einmal unsere Testgruppe gewesen. Es handelt sich um eine recht kritische Kundengruppe, von der wir uns wertvollen Input erhofften.
Redaktion: Sind künftig weitere gemeinschaftlichen Projekte mit der Barmenia geplant?
Joachim Zech: Wie gesagt, sind wir ohnehin im ständigen Austausch. Aktuell geht es uns wirklich nur um die DU – wir werden sehen, was die Zukunft bringt.

Beide Tarife – sowohl die private Krankenversicherung als auch die Dienstunfähigkeitsversicherung – sind in den drei Abstufungen „Basis“ für die Grundabsicherung, „Top“ und, für die bestmögliche Absicherung, „Premium“. Weitere Informationen dazu erhalten Interessierte auf der Homepage von EinfachB.

Titelbild: ©André Franke/ stock.adobe.com, Beitragsbild: © die Bayerische

Autor

Lars-Eric Nievelstein
Lars-Eric Nievelstein
Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Über unseren Blog

Die Bayerische – „die Versicherung mit dem Reinheitsgebot“ – zählt mit ihrer mehr als 160-jährigen Geschichte zu den traditionsreichsten deutschen Versicherern. Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog „umdenken“ begrüßen zu dürfen.

AKS Kompetenz-Center

Die Arbeitskraftsicherung ist keine Existenzsicherung. Obwohl sie immer wieder fälschlicherweise dafür gehalten wird. Die Produkte schützen, was sich der Versicherte im Laufe seiner Karriere hart erarbeitet hat: seinen Lebensstandard.

Max und Moritz

Streich #13: Max und Moritz über Reiseversicherungen

Hier wird nicht um den heißen Brei geredet. Maximilian Buddecke und Moritz Heilfort teilen ihre persönliche Meinung zu Themen, die die Branche bewegen.

Beiträge nach Themen

Kundengespräch 2.0: Das war der Biometriekongress am 23. Juni!

Echter Content für Ihren beruflichen Erfolg! Wie funktioniert Kundenberatung in der aktuellen Zeit? Welche neue Verantwortung trägt der Berater? Der Biometriekongress 2021 ist nun auch On Demand verfügbar.

Open

Close