Digitale Bildungsinitiative: Stimmen aus der Branche

Social Media, die eigene Website, Online-Beratung – der moderne Vermittler braucht Expertise in all diesen Bereichen und muss sich stets auf dem neuesten Stand halten. Die Bayerische beteiligt sich darum an der digitalen Bildungsinitiative. Nach fast einem Jahr ziehen wir Bilanz.

Die digitale Bildungsinitiative

Bildungsinitiative, was ist das eigentlich? Es begann mit der Kooperation zwischen der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) und der Deutschen Makler Akademie (DMA), die digitale Kompetenzen von Maklern und Mehrfachagenten fördern sollte. Die Bayerische beteiligt sich als Mitglied der BVF an der Initiative und den Kosten. Teilnehmer des Qualifizierungsprogramms können aus drei Themenschwerpunkten wählen: 

  • Sichtbarkeit im Internet (Website-Verknüpfungen, Content, Google, Bewertungsportale, Business-Profile)
  • Online Kundenberatung (Online-Terminierung, Anbieter, Bedienung, elektronische Unterschrift)
  • Digitales Networking & Social Media (Google, XING, Facebook, Instagram)

Stimmen der Vermittler

Und wie kommt die Bildungsinitiative beim Vermittler an? Dazu haben wir bei einigen Teilnehmern des Programms nachgefragt. 

„Ich will wahrgenommen werden“

Wilfried Brunck

Für Wilfried Brunck von der MehrWert GmbH für Finanzberatung und Vermittlung hat sich die Teilnahme mehr als gelohnt. Auf die Frage danach, warum er teilgenommen habe, antwortet der Fachberater für nachhaltiges Investment und Experte für nachhaltige Versicherungen: „Um eben in der digitalen Welt schneller oder stärker wahrgenommen zu werden. Denn manchmal liegt nur es an kleinen unscheinbaren Veränderungen, die neue Möglichkeiten schaffen.“ Besonders gefallen habe Brunck das konzentrierte Webinar-Angebot. Weiterhin sah er in der Teilnahme zum ganztägigen Workshop einen großen Mehrwert. „Dort erfuhr ich, was ich hier und da optimieren kann.“ Neben vielen Anregungen, die persönliche Sichtbarkeit durch verschiedene Maßnahmen zu erhöhen, waren für Brunck besonders die SEO-Erkenntnisse hilfreich.

„Google hat andere Suchkriterien als ECOSIA, die grüne Suchmaschine, mit der meine Kollegen und ich arbeiten. Das ist für mich durchaus als Thema zur Weiterentwicklung denkbar.“

Synergie aus Demonstration und Hilfestellung

Silvia Fittje

Für Silvia Fittje, Inhaberin von Finanzberatung Fittje, war es vor allem wichtig, mehr Erfahrungen im Social Media Bereich zu sammeln. Künftig wolle sie außerdem mehr Kontakte und Neukunden über das Internet erreichen. „Mir hat die Kombination von praktischer Demonstration und Hilfestellung bei persönlichen Fragen außerordentlich gut gefallen. Ebenso hilfreich war der Austausch mit den anderen Teilnehmern.“ Im Nachgang hätte sie die ersten Ergebnisse gern konkret gemeinsam erarbeitet, was ihrer Meinung nach jedoch bei Präsenzveranstaltungen einfacher zu bewerkstelligen ist. Zuletzt konnte sie sich Wissen aneignen, das ihr nun im Arbeitsalltag hilft. „Wobei ich mit der Umsetzung noch nicht so weit bin wie gewünscht“, erklärt sie dazu. „Zumindest weiß ich jetzt, wie ich zeitsparend Beiträge planen und veröffentlichen kann und worauf ich dabei achten sollte.“

„Neue Anforderungen erfordern stete Weiterbildung“

Marc Emmerich

Marc Emmerich, Geschäftsführer der Emmerich & Norden GbR, sieht einen großen Vorteil in der Weiterbildung zum Thema Online-Kundenberatung. „Ich finde es enorm wichtig, auf aktuelle Geschehnisse, beziehungsweise Anforderungen, zu reagieren. Zum Beispiel wie jetzt bedingt durch Corona.“ Weil sein Unternehmen sowohl in Regionalbüros in Nordrhein-Westfalen als auch in Bayern arbeite, sei eine Online-Kundenberatung unumgänglich. „In der Online-Kundenberatung spielt auch Social Media eine wichtige Rolle – dazu gab es hier interessante Workshops.“ Vor allem die Themenvielfalt und das lockere Format fanden bei Emmerich großen Zuspruch. 

„Das Thema „WhatsApp“ hat mir sehr geholfen. Seit meiner Teilnahme nutze ich das Medium verstärkt, wenn auch ausbaufähig, und erhalte viel positives Feedback.“

Praxisnahe Analyse

Jan Kunkel

Für Vermittler ist die richtige Positionierung bei Google und Co. langfristig wichtig und unerlässlich. „Darum habe ich als Fachthema „Sichtbarkeit im Internet“ ausgewählt“, erklärt Jan Kunkel, Fachberater für Finanzdienstleistungen von Berlinfinanz. Aus seiner Sicht eine Notwendigkeit, damit Kunden etwa die Webseite des Vermittlers (www.berlinfinanz.com) im Netz finden. „Besonders gut gefallen hat mir die praxisnahe Analyse der Webseiten der einzelnen Teilnehmer“, führt Kunkel weiter aus. So konnte er live Hinweise zum besseren und kundenfreundlicheren Aufbau und Tipps zur Optimierung verschiedener Online-Auftritte erhalten. 

Genau wie Silvia Fittje bedauert er das Fehlen eines Workshops vor Ort, wo der direkte Austausch seiner Meinung nach noch mehr Spaß bereitet hätte. „Nach dem Online-Workshop konnte ich viele Dinge schnell umsetzen, auch wenn einige Punkte noch intensive Nachbearbeitung erfordern. Vonseiten meiner Kunden kam bisher durchweg positives Feedback dazu.“ Kunkel zufolge gehören zu den bereits angewandten Tipps die Kontrolle und Korrektur der Angaben bei Google MyBusiness, die bessere Gestaltung der Seitenstruktur, die Optimierung interner und externer Verlinkungen sowie eine Option für leichteren digitalen Austausch. 

Weitere Informationen zur digitalen Bildungsinitiative erhalten Interessierte hier. Alle Fragen zur Bildungsinitiative beantwortet der jeweilige Regionalleiter. Auf umdenken.co geben wir weiterhin regelmäßig Tipps für die digitale Vermittlerarbeit. 

Titelbild und Beitragsbilder: © MehrWert GmbH, Finanzberatung Fittje, Emmerich & Nolden GbR, Berlinfinanz

Autor

Lars Nievelstein
Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Über unseren Blog

Die Bayerische - "die Versicherung mit dem Reinheitsgebot" - zählt mit ihrer mehr als 160jährigen Geschichte zu den traditionsreichsten deutschen Versicherern. Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog "umdenken" begrüßen zu dürfen.

AKS Kompetenz-Center

Die Arbeitskraftsicherung ist keine Existenzsicherung. Obwohl sie immer wieder fälschlicherweise dafür gehalten wird. Die Produkte schützen, was sich der Versicherte im Laufe seiner Karriere hart erarbeitet hat: seinen Lebensstandard.

Max und Moritz

Streich #13: Max und Moritz über Reiseversicherungen

Hier wird nicht um den heißen Brei geredet. Maximilian Buddecke und Moritz Heilfort teilen ihre persönliche Meinung zu Themen, die die Branche bewegen.

Beiträge nach Themen

Kundengespräch 2.0: Das war der Biometriekongress am 23. Juni!

Echter Content für Ihren beruflichen Erfolg! Wie funktioniert Kundenberatung in der aktuellen Zeit? Welche neue Verantwortung trägt der Berater? Der Biometriekongress 2021 ist nun auch On Demand verfügbar.

Zukunftscampus 2021 on Demand

Digital erfolgreich: Der Zukunftscampus On Demand

Nach dem Zukunftscampus ist vor dem Zukunftscampus! Das Main Event vom 23. Februar und 3. März liegt hinter uns. Im Nachbericht liefern Experten Eindrücke direkt aus dem Event. In Kürze finden Sie hier außerdem den Link zum Zukunftscampus on Demand. Stay tuned!