Catch the Houserat: Das Interesse der Gen-Z einfangen

Etwa jeder sechste Deutsche besitzt noch keine Hausratversicherung. Welche Gründe nennen Befragte, die noch keine Hausratversicherung besitzen? Und warum werden Hausratversicherungen bei jungen Leuten immer beliebter? Die Umfrage einer Online-Plattform gibt Antworten.

Emotionaler Wert steigt

Cherrisk, eine Online-Versicherungsplattform, befragte in Zusammenarbeit mit den Meinungsforschern von YouGov Deutschland GmbH 2093 Personen um mehr über die Einstellung der Deutschen zu ihrem Hausrat zu erfahren.

Bei der Umfrage gaben 40 Prozent an, dass sich der Wert des Heimes seit der Pandemie verändert habe. Für viele (19 Prozent) spiele dabei besonders der emotionale Faktor eine große Rolle. Das sei jedoch wenig verwunderlich, hätten doch viele die vergangenen Monate seit Beginn der Krise deutlich mehr Zuhause verbracht als sonst.

Wert des Hausrates wird zu gering geschätzt

Der Markt an Hausratversicherungen ist vergleichsweise recht gut abgedeckt. Im Jahr 2021 sind 50,62 Millionen Deutsche im Besitz einer Hausratversicherung oder über eine andere Person im Haushalt abgesichert. Was laut der Umfrage meist völlig unterschätzt werde sei der Wert des eigenen Hausrates. 21 Prozent konnten den Wert ihres Hausrates demnach überhaupt nicht einschätzen. Etwas weniger als ein Fünftel der Befragten (18 Prozent) gaben einen Wert von mehr als 20.000 Euro an. Wer den Wert des Hausrates nicht einschätzen kann, könne, laut Uniqua, eine Faustformel von 650 Euro pro Quadratmeter heranziehen. Bei einem Wert von 20.000 Euro wäre also gerade mal eine Wohnung von circa 30 Quadratmetern ausreichend versichert. 15 Prozent schätzten den Wert ihres Hausrates auf über 50.000 Euro. Hier wären also circa 77 Quadratmeter ausreichend versichert. Zum Vergleich: Die durchschnittliche Wohnfläche in Deutschland beträgt laut Statista 92 Quadratmeter (2020).

Mehr Investitionen

Die Befragung zeigt außerdem, dass die Angst vor finanziellen Belastungen bei Einbruch oder schweren Schäden zunimmt. Das könne damit zusammenhängen, da 41 Prozent der Befragten in der Pandemie neue Anschaffungen getätigt haben, die den Wert des Hausrats nochmal in die Höhe schellen lassen. Bis zu 500 Euro wurden hier von jedem Siebten ausgegeben, über 1000 Euro von acht Prozent und die 5000er Marke überschritten circa zwei Prozent. 

Junge Leute interessierter als ältere

Ein erfreuliches Ergebnis der Studie: die jüngeren Generationen beschäftigen sich mehr mit Hausrat-Policen als ältere. Ein Zehntel hat seit Beginn der Pandemie entweder eine Hausratversicherung abgeschlossen oder hat vor, das im nächsten halben Jahr zu tun. Ganze 68 Prozent davon sind zwischen 18 und 44 Jahre alt. Die Studie legt allerdings auch offen, dass das mangelnde Interesse älterer Leute darin läge, da diese bereits eine Hausratversicherung abgeschlossen hätten. 

Was aber sind die Gründe all derjenigen, die keinen Schutz für ihren Hausrat besitzen? Knapp ein Fünftel argumentieren mit „Der Wert meines Hausrates ist nicht hoch genug, damit es sich lohnen würde“, 15 Prozent halten es dagegen nicht für nötig, eine Hausratversicherung abzuschließen. Ebenfalls 15 Prozent können es sich nicht leisten und knapp ein Zehntel trauen den Versicherungsanbietern nicht.

Rohrbruch, Diebstahl, Feuer – dafür war es zu teuer: Catch the Houserat

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Seit Ende Juli zeigt die Bayerische mit einer Werbekampagne, weshalb eine Hausrat-Police so wichtig ist. Das Testimonial der Kampagne ist dabei eine Ratte am DJ-Pult, die sogenannte „Houserat“.

„Seien wir mal ehrlich, für die junge Generation gibt es doch kaum etwas, das weniger sexy ist, als eine Versicherung“, sagt Joachim Zech, Leiter Marketing bei der Versicherungsgruppe die Bayerische.

„Gerade Berufsanfänger investieren oftmals einen Großteil ihres Geldes in teure Markenprodukte oder Technik und sind sich gar nicht bewusst, was es bedeutet, wenn diese beispielsweise durch einen Brand- oder Leitungswasserschaden zerstört werden oder aber durch Diebstahl abhandenkommen“, erklärt er weiter. Der Clip wendet sich jedoch nicht nur an die junge Generation. Er soll vielmehr Aufmerksamkeit erzeugen und das Bewusstsein all derjenigen wecken, die sich bislang noch nicht um eine Absicherung des Hausrates gekümmert haben.
Das besondere an den Hausratversicherungen der Bayerischen: mit sechs verschiedenen Tarifen ist sie individuell und an jeden Kunden angepasst. Dazu tragen auch Ergänzungen wie der Nachhaltigkeitsbaustein oder auch eine Absicherung für Fahrräder, E-Bikes und Pedelec bei. Mehr Informationen unter: Catch the Houserat.

© Titelbild: stock.adobe.com/BestForYou

Autor

Marina Hindelang
Die gebürtige Allgäuerin ist mittlerweile nicht mehr nur in der Medien- und Kommunikationsbranche zu Hause, sondern fühlt sich auch in München wohl. In ihrer Freizeit findet man sie in der Natur in den Bergen oder beim Salsa auf dem Tanzparkett. Bei NewFinance dreht sich bei ihr dagegen alles um redaktionelle Inhalte im Onlinebereich.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Über unseren Blog

Die Bayerische - "die Versicherung mit dem Reinheitsgebot" - zählt mit ihrer mehr als 160jährigen Geschichte zu den traditionsreichsten deutschen Versicherern. Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog "umdenken" begrüßen zu dürfen.

AKS Kompetenz-Center

Die Arbeitskraftsicherung ist keine Existenzsicherung. Obwohl sie immer wieder fälschlicherweise dafür gehalten wird. Die Produkte schützen, was sich der Versicherte im Laufe seiner Karriere hart erarbeitet hat: seinen Lebensstandard.

Max und Moritz

Streich #13: Max und Moritz über Reiseversicherungen

Hier wird nicht um den heißen Brei geredet. Maximilian Buddecke und Moritz Heilfort teilen ihre persönliche Meinung zu Themen, die die Branche bewegen.

Beiträge nach Themen

Kundengespräch 2.0: Das war der Biometriekongress am 23. Juni!

Echter Content für Ihren beruflichen Erfolg! Wie funktioniert Kundenberatung in der aktuellen Zeit? Welche neue Verantwortung trägt der Berater? Der Biometriekongress 2021 ist nun auch On Demand verfügbar.

Zukunftscampus 2021 on Demand

Digital erfolgreich: Der Zukunftscampus On Demand

Nach dem Zukunftscampus ist vor dem Zukunftscampus! Das Main Event vom 23. Februar und 3. März liegt hinter uns. Im Nachbericht liefern Experten Eindrücke direkt aus dem Event. In Kürze finden Sie hier außerdem den Link zum Zukunftscampus on Demand. Stay tuned!