Der Car Exploration Day: Auf der Spur der Customer Journey

Deutschland wird zunehmend sicher für Verkehrsteilnehmer. Doch was passiert, wenn es doch einmal kracht? Wie reagieren die Beteiligten im ersten Moment nach einem Unfall und welche Rolle spielt die Versicherung in diesem Moment? Das hat die Bayerische beim Car Exploration Day erforscht.

Verkehrsunfälle stark rückläufig

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist seit Jahren rückläufig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) berichtet, gibt es jährlich rund 2,2 Millionen erfasste Unfälle mit insgesamt rund 327.500 Verletzten und mehr als 2.700 Toten. Im ersten Halbjahr 2021 nahm die Polizei so wenige im Straßenverkehr Getötete und Verletzte auf wie seit der Wiedervereinigung nicht mehr. Das teilt die Wiesbadener Behörde mit. Die Anzahl sank in den ersten sechs Monaten gegenüber dem ersten Halbjahr 2020 um 12,6 Prozent. Doch wie ist der korrekte Handlungsablauf nach einem Unfall? Im Internet kursieren viele Guides zu dem Thema, aber wer einmal in diese Situation kommt, ist oft nicht vorbereitet. Der Car Exploration Day der Bayerischen legt nun offen, wo Handlungsbedarf besteht.

Was ist der Car Exploration Day?

Car Exploration Day 1
Car Exploration Day, Praxisteil

Der Car Exploration Day bestand aus zwei Teilen. Im Praxisteil versetzten sich Mitarbeiter der Bayerischen in einer kontrollierten Umgebung selbst in die Position eines Unfallbeteiligten. Mit der professionellen Hilfe von zwei Stuntmen simulierten die hochmotivierten Teilnehmer diverse Unfallsituationen und das weitere Geschehen danach. Dazu gehörte auch die komplette Customer Journey hinsichtlich der KFZ-Versicherung. Und zwar vom Moment des Unfalls bis zu Schadenregulierung. „Dabei wollten wir live testen, wie sich Personen in solch einer Situation verhalten“, erklärt Sara Dünhuber, Expertin für Innovation & New Business bei der Bayerischen. „An was denken sie? Wie reagieren sie und vergessen sie etwas? All diese Dinge haben wir eingehend untersucht.“

Dünhuber zufolge legte der Car Exploration Day dabei interessante Erkenntnisse offen, die die Teilnehmer dann wiederum im zweiten Teil – einem Workshop – intensiv evaluierten. Zum Beispiel vergaßen die Probanden tatsächlich wichtige Schritte im Prozess nach dem Unfall oder verhielten sich unsicher. Elementare Dinge wie das Aufstellen eines Warndreiecks und das Anlegen der Warmweste gerieten in den Hintergrund. „In einer solchen Stresssituation ist man nicht frei von Emotionen, die dazu führen, oftmals keinen kühlen Kopf zu bewahren.“

Im Video geben die Teilnehmer weitere Einblicke:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Innovation bei der Bayerischen

Car Exploration Day 2
Die Bayerische beim Workshop

Diese Erkenntnisse sollen nun der Bayerischen dabei helfen, den Kunden eben diese Erfahrungen zu ersparen. „Wir als die Bayerische wollen für unsere Kunden Lösungen schaffen, um diese vom ersten Moment des Unfalls bis hin zur Abwicklung zu begleiten”, sagt Sara Dünhuber dazu. Der Car Exploration Day sollte Ideen generieren, welche Prozesse der Bayerischen verbessern werden können – und auf welche Weise. Das, so erklärt Dünhuber weiter, habe hervorragend funktioniert. „Auf Basis der realen Erlebnisse im Praxisteil haben wir im Workshop eine große Vielfalt innovativer Ideen entwickelt.” Zusätzlich hätten die Teilnehmer großes Interesse daran gezeigt, aus den bestehenden Lösungsvorschlägen weitere zu spinnen.

Ein Blick in die Zukunft

Wie geht es weiter? Dünhuber zufolge folgt nun der nächste Schritt: Die Planung, wie die gewonnenen Ergebnisse weiter genutzt und mit Leben gefüllt werden können. Darum steht die Bayerische unter anderem in engem Kontakt mit dem InsurTechHub Munich. Welche innovativen Modelle und Startups haben sich am Markt bereits etabliert und welche können dabei helfen, die neuen Erkenntnisse der Bayerischen umzusetzen?

Zuletzt gibt die Expertin auch einen Ausblick auf die Zukunft. Ähnliche Events könnten auch für andere Produktbereiche stattfinden. Diese müssten jedoch, wie jetzt auch der Car Exploration Day, echte Mehrwerte für Kunden und auch für die Bayerische bringen.

Titelbild & Beitragsbilder: © die Bayerische

Autor

Lars Nievelstein
Hat Kunstgeschichte und Literatur studiert. Schreibt gerne. So gerne, dass er sich sowohl in der NewFinance-Redaktion als auch in der Freizeit damit beschäftigt. Und sollte er mal nicht schreiben, interessiert er sich für E-Sport, Wirtschaft und dafür, wer gerade an der Börse abrutscht.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Über unseren Blog

Die Bayerische - "die Versicherung mit dem Reinheitsgebot" - zählt mit ihrer mehr als 160jährigen Geschichte zu den traditionsreichsten deutschen Versicherern. Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog "umdenken" begrüßen zu dürfen.

AKS Kompetenz-Center

Die Arbeitskraftsicherung ist keine Existenzsicherung. Obwohl sie immer wieder fälschlicherweise dafür gehalten wird. Die Produkte schützen, was sich der Versicherte im Laufe seiner Karriere hart erarbeitet hat: seinen Lebensstandard.

Max und Moritz

Streich #13: Max und Moritz über Reiseversicherungen

Hier wird nicht um den heißen Brei geredet. Maximilian Buddecke und Moritz Heilfort teilen ihre persönliche Meinung zu Themen, die die Branche bewegen.

Beiträge nach Themen

Kundengespräch 2.0: Das war der Biometriekongress am 23. Juni!

Echter Content für Ihren beruflichen Erfolg! Wie funktioniert Kundenberatung in der aktuellen Zeit? Welche neue Verantwortung trägt der Berater? Der Biometriekongress 2021 ist nun auch On Demand verfügbar.

Zukunftscampus 2021 on Demand

Digital erfolgreich: Der Zukunftscampus On Demand

Nach dem Zukunftscampus ist vor dem Zukunftscampus! Das Main Event vom 23. Februar und 3. März liegt hinter uns. Im Nachbericht liefern Experten Eindrücke direkt aus dem Event. In Kürze finden Sie hier außerdem den Link zum Zukunftscampus on Demand. Stay tuned!