84 Millionen Schritte für leuchtende Kinderaugen

Gemeinsam ist es leichter, Gutes zu tun: Die Bayerische und die NÜRNBERGER haben unter dem Motto „Laufend Kinderwünsche erfüllen“ eine Schritte-Challenge gestartet und konnten am Ende eine Spende von 14.000 Euro für schwerkranke Kinder überreichen.

BayFit-App: Laufen für den guten Zweck

Zwei Teams mit einem Ziel: Das Team der Bayerischen und das Team des Kooperationspartners NÜRNBERGER Versicherung sind drei Wochen lang so viel wie möglich gelaufen, um sich der Schritte-Challenge zu stellen. Mit der BayFit-App der Bayerischen und der App Coach:N der NÜRNBERGER Versicherung wurde die Anzahl der Schritte gezählt, Zwischenstände der Teilnehmer durchgegeben und Motivationsspritzen verteilt. 

Der Clou: Aus den Schritten wurde eine Spende. Die Bayerische hat sich entschieden, je zwei Millionen gelaufener Schritte 1.000 Euro an den Bundesverband Kinderhospiz e.V. zu spenden. Der Verband setzt sich für schwerkranke Kinder und deren Angehörige ein. 

Die Teilnehmer konnten mit ihrem starken Einsatz das Ziel von zehn Millionen Schritten weit übertreffen. Beinahe 15 Millionen Schritte erzielten die 107 Teilnehmer über die BayFit-App. Das bedeutet, dass sie durchschnittlich mehr als 9.000 Schritte pro Tag zurückgelegt haben. 

Dr. Herbert Schneidemann: „Jeder für sich und dennoch gemeinsam haben wir einen Beitrag geleistet“

Auch das Team der NÜRNBERGER Versicherung hat sich ins Zeug gelegt: 69 Millionen Schritte absolvierten die 481 Coach:N-Teilnehmer. Zusätzliche Unterstützung kam dann noch durch die Profivereine TSV 1860 München und 1. FC Nürnberg hinzu. So konnte gemeinsam das Ziel übertroffen werden – für den guten Zweck.

Dr. Herbert Schneidemann, Vorstandsvorsitzender der Bayerischen, erklärt: „Die Schritte-Challenge war die erste gemeinsame Aktion unserer Häuser. Jeder für sich und dennoch gemeinsam haben wir einen Beitrag geleistet, um das Thema Kinderhospizarbeit in den Fokus zu stellen – dank unserer Apps und Social Media mit breiter Wirkung.

So konnte Per Toussaint, Leiter Kommunikation des Kinderhospiz-Bundesverbands, eine Spende von 7.000 Euro pro Versicherer – also insgesamt 14.000 Euro entgegen nehmen. Die Freude darüber war groß – und die Wunschliste lang: Die Kinder wünschen sich Spielsachen und Kurzreisen. Allen Wünschen sei eines gemein: „Sie werden den betroffenen Familien helfen, glückliche Momente zu erleben und wertvolle Erinnerungen aufzubauen“, erklärt Per Toussaint.

Doch damit ist die Zusammenarbeit noch nicht vorbei: Sabine Bader, Pressesprecherin der Bayerischen, erklärt, dass die Bayerische den Bundesverband Kinderhospiz e. V. auch weiterhin unterstützen wird und sie sich bereits über denkbare Konzepte und Kooperationen austauschen.

Titelbild und Beitragsbild: ©die Bayerische

Autor

Lisa Mayerhofer
Lisa Mayerhofer
Mitglied der NewFinance-Redaktion mit vorherigen Stationen beim Süddeutschen Verlag und Burda Forward.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Über unseren Blog

Die Bayerische – „die Versicherung mit dem Reinheitsgebot“ – zählt mit ihrer mehr als 160-jährigen Geschichte zu den traditionsreichsten deutschen Versicherern. Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog „umdenken“ begrüßen zu dürfen.

Zukunftscampus 2023

Digital erfolgreich: Der Zukunftscampus On Demand

Ein Pflichttermin 2023 ist der Zukunftscampus der Bayerischen. Zwei Veranstaltungen, zahlreiche hochkarätige Experten mit spannenden Workshops und Vorträgen erwarten Sie am 14. und 23. Februar 2022.

Zukunftsmacher Bootcamp 2023

Das Unternehmer-Bootcamp setzt auch 2023 neue Maßstäbe. 2einhalb Tage, die Dich als Unternehmer und Entscheider herausfordern!

Max und Moritz

Streich #13: Max und Moritz über Reiseversicherungen

Hier wird nicht um den heißen Brei geredet. Maximilian Buddecke und Moritz Heilfort teilen ihre persönliche Meinung zu Themen, die die Branche bewegen.

AKS Kompetenz-Center

Die Arbeitskraftsicherung ist keine Existenzsicherung. Obwohl sie immer wieder fälschlicherweise dafür gehalten wird. Die Produkte schützen, was sich der Versicherte im Laufe seiner Karriere hart erarbeitet hat: seinen Lebensstandard.

Beiträge nach Themen