„Digitale bAV bedeutet für Vermittler mehr Abschlüsse bei höherer Summe“

Neue Initiative in der bAV: Die Bayerische ist seit Herbst als neuer Partner auf der Xempus-Beratungsplattform vertreten. Martin Bockelmann, Gründer und Aufsichtsratsmitglied der Xempus AG, erklärt, welche Vorteile für Vermittler daraus entstehen.

„Die Bayerische hat bei der bAV als Innovator gepunktet“

Mit der Plattform des unabhängigen Technologie- und Serviceanbieters Xempus AG lässt sich die Digitalisierung der Beratungsprozesse in der bAV einfach umsetzen. Das Tool des Marktführers erleichtert dabei die bAV-Beratung und ermöglicht deren vollständige digitale Abwicklung. 

Die Bayerische ist nun in der Vollversion dort aufzufinden. Die Vollversion beinhaltet unter anderem das Arbeitgeberportal, mit dem die zukünftigen Arbeitgeberkunden der Vermittler ihre bAV digital verwalten. Darüber hinaus ist ein Infoportal für Arbeitnehmer vorhanden, über das die Mitarbeiter der Kunden verständliche Informationen zur bAV erhalten. Hier können sie anonym ihre Rentenlücke ermitteln und ihre betriebliche Altersversorgung digital verwalten.

„Die Bayerische hat bei der bAV als Innovator und Zukunftsdenker die letzten Jahre gepunktet. Sei es unsere Plusrente oder nachhaltige Pangaea-Lösungen oder unsere Unterstützungskasse. Wir bieten alle Tarife gezillmert und ungezillmert an, ebenso als Honorartarif”, erklärt Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. „Jetzt setzen wir durch die Zusammenarbeit mit Xempus wichtige Akzente für eine digitale Beratungsstrecke vom Erstkontakt bis zur digitalen Verwaltung für den Arbeitgeber.“

„Wir möchten dazu beitragen, dass Vorsorge für alle einfach wird“

Weitere Hintergründe zur Partnerschaft erklärt Martin Bockelmann, Gründer und Aufsichtsratsmitglied Xempus AG.

Redaktion: Aus welcher Motivation heraus wurde Xempus gegründet?

Martin Bockelmann: Als bAV-Makler hatte ich viele Berührungspunkte mit Kunden und Versicherern. Der Wunsch nach Digitalisierung kam von allen Seiten. Gegründet habe ich xbAV 2007 mit dem Ziel, bAV-Prozesse zu digitalisieren.  

Aus dieser Idee wurde die heutige Software-as-a-Service-Plattform. Diese unabhängige Plattform für Vorsorge vernetzt alle Beteiligten. Und ist technologisch so konzipiert, dass diese einfach um weitere Vorsorge-Produkte erweitert werden kann. Vorsorge ist ein wichtiges Thema. Wir möchten als Plattform dazu beitragen, dass Vorsorge für alle einfach wird.

Redaktion: Wie kam es zur Zusammenarbeit mit der Bayerischen und wie sieht diese konkret aus?

Martin Bockelmann: Vorsorge ist Teil der Vision von der Bayerischen. Kompetente Beratung und passende Lösungen gehören zu deren Philosophie. Wir haben in unseren Gesprächen schnell gesehen, wie viel uns verbindet. Als Plattformanbieter bilden wir alle relevanten Schritte ab, wie beraten, abschließen und verwalten. Vollständig digitale Lösungen sind gerade jetzt besonders gefragt.

Redaktion: Welche Vorteile bietet die Zusammenarbeit dem Vermittler?

Martin Bockelmann: Die Plattform beinhaltet die Rechenkernanbindung von der Bayerischen: Vermittlerinnen und Vermittler beraten mit dem „Xempus advisor“ bAV online bis zum Abschluss.

Digitale bAV bedeutet für Vermittler mehr Abschlüsse bei höherer Beitragssumme. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer legen über die Plattform im Schnitt 60 Prozent mehr für ihre bAV zurück, als im Marktdurchschnitt. Über alle Vertriebskanäle hinweg heißt das vereinfacht: dreimal mehr Neugeschäft. Und Vermittler punkten bei ihren Firmenkunden. Denn über Xempus können diese ihre bAV-Verträge digital verwalten.

Übrigens: Für das laufende Jahr bietet die Bayerische trotz der für 2022 beschlossenen Absenkung des Höchstrechnungszinses auf 0,25 Prozent noch eine 100-Prozent-Beitragsgarantie bei der bAV an.

Titelbild: ©Xempus AG

Autor

Lisa Mayerhofer
Mitglied der NewFinance-Redaktion mit vorherigen Stationen beim Süddeutschen Verlag und Burda Forward.

Ähnliche Artikel

Kommentare

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Über unseren Blog

Die Bayerische - "die Versicherung mit dem Reinheitsgebot" - zählt mit ihrer mehr als 160jährigen Geschichte zu den traditionsreichsten deutschen Versicherern. Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog "umdenken" begrüßen zu dürfen.

AKS Kompetenz-Center

Die Arbeitskraftsicherung ist keine Existenzsicherung. Obwohl sie immer wieder fälschlicherweise dafür gehalten wird. Die Produkte schützen, was sich der Versicherte im Laufe seiner Karriere hart erarbeitet hat: seinen Lebensstandard.

Max und Moritz

Streich #13: Max und Moritz über Reiseversicherungen

Hier wird nicht um den heißen Brei geredet. Maximilian Buddecke und Moritz Heilfort teilen ihre persönliche Meinung zu Themen, die die Branche bewegen.

Beiträge nach Themen

Kundengespräch 2.0: Das war der Biometriekongress am 23. Juni!

Echter Content für Ihren beruflichen Erfolg! Wie funktioniert Kundenberatung in der aktuellen Zeit? Welche neue Verantwortung trägt der Berater? Der Biometriekongress 2021 ist nun auch On Demand verfügbar.

Zukunftscampus 2021 on Demand

Digital erfolgreich: Der Zukunftscampus On Demand

Nach dem Zukunftscampus ist vor dem Zukunftscampus! Das Main Event vom 23. Februar und 3. März liegt hinter uns. Im Nachbericht liefern Experten Eindrücke direkt aus dem Event. In Kürze finden Sie hier außerdem den Link zum Zukunftscampus on Demand. Stay tuned!