BU PROTECT: Warum auf Sicherheit verzichten?

Leistung ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit, Nachversicherung ohne Gesundheitsprüfung, Rentenansprüche ab einem Pflegepunkt. Das ist die BU PROTECT.

Wie eine zweite Haut

Im Idealfall ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung ein lebenslanger Begleiter, der sich immer der aktuellen Lebensphase anpasst – und gar nicht in Erscheinung tritt. Mit der BU PROTECT der Bayerischen ist zumindest Ersteres gewährleistet. Denn mit ihr lässt sich jederzeit, auch ohne erneute Gesundheitsüberprüfung, eine Anpassung der Absicherung vornehmen, wenn sie nötig wird. Das kann etwa bei einer Heirat, bei der Geburt eines Kindes oder der Aufnahme eines Darlehens für eine Immobilie der Fall sein. Außerdem leistet die BU PROTECT bereits ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit. Ab der Tarifstufe “Komfort plus” leistet sie auch bei vorübergehender Krankschreibung. Beziehungsweise einer Arbeitsunfähigkeit, die mindestens 6 Monate dauert.

Alles klar?

Eine der wichtigsten Eigenschaften einer BU-Versicherung? Das saubere Bedingungswerk. Bei der BU PROTECT ab der Tarifstufe Komfort kann es sich durchaus sehen lassen, meint BU-Profi Guido Lehberg. Denn „erfreulicherweise macht die Bayerische einen großen Bogen um Diskussionen.“ Im Gegensatz zu einigen Konkurrenten verzichtet sie etwa in puncto Kräfteverfall auf „die oft verwendeten Worte ‚mehr als altersentsprechend’.“ Auch die „medizinischen Obliegenheiten im Leistungsfall“ sind aus seiner Sicht „sehr gut“ beschrieben.

Eine faire Lösung

Gleichzeitig legt die Bayerische eine klare prozentuale Grenze für verkraftbare Einkommenseinbuße fest: „Die dabei für die versicherte Person zumutbare Einkommenseinbuße wird von uns je nach Lage des Einzelfalls unter Beachtung der höchstrichterlichen Rechtsprechung auf eine Größe zwischen 15% und maximal 25% im Vergleich zum jährlichen Bruttoeinkommen im zuletzt vor Eintritt der gesundheitlichen Beeinträchtigung ausgeübten Beruf begrenzt.“ Laut Guido Lehberg sucht man nach solchen konkreten Aussagen in den Bedingungswerken vielen anderer Anbieter vergebens. Damit hat die Bayerische hier mal wieder umgedacht.

Musterschüler

Auch diverse unabhängige Analysten bewerten die BU PROTECT mit Top-Noten. In zahlreichen Rankings wie Morgen&Morgen (*****), Franke und Bornberg (FFF) und dem IVFP (1,1) schneidet sie hervorragend ab.

Titelbild: ©bobo1980 / fotolia.com

Autor

NewFinance Redaktion
NewFinance Redaktionhttps://www.diebayerische.de
Hier bloggt die Redaktion von NewFinance.today zu allgemeinen und speziellen Themen rund um Versicherung, Finanzen und Vorsorge aber auch zu Unternehmensthemen der Bayerischen. Wir wünschen eine spannende und interessante Lektüre!

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Über unseren Blog

Die Bayerische – „die Versicherung mit dem Reinheitsgebot“ – zählt mit ihrer mehr als 160-jährigen Geschichte zu den traditionsreichsten deutschen Versicherern. Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog „umdenken“ begrüßen zu dürfen.

AKS Kompetenz-Center

Die Arbeitskraftsicherung ist keine Existenzsicherung. Obwohl sie immer wieder fälschlicherweise dafür gehalten wird. Die Produkte schützen, was sich der Versicherte im Laufe seiner Karriere hart erarbeitet hat: seinen Lebensstandard.

Max und Moritz

Streich #13: Max und Moritz über Reiseversicherungen

Hier wird nicht um den heißen Brei geredet. Maximilian Buddecke und Moritz Heilfort teilen ihre persönliche Meinung zu Themen, die die Branche bewegen.

Beiträge nach Themen

Kundengespräch 2.0: Das war der Biometriekongress am 23. Juni!

Echter Content für Ihren beruflichen Erfolg! Wie funktioniert Kundenberatung in der aktuellen Zeit? Welche neue Verantwortung trägt der Berater? Der Biometriekongress 2021 ist nun auch On Demand verfügbar.

Open

Close