Seecherlich verseechert: Absicherungen am Badesee

Versicherungen gibt es wie Kieselsteinen am Badesee. Aber welchen Versicherungsschutz sollten Badende in ihre Strandtasche packen, um unbesorgt Plantschen zu gehen? 

Keine Macht den Keimen

Die Wasserqualität der Badeseen in Deutschland lässt sich allgemein als „sehr gut“ einstufen. Dies zeigt der Bericht der EU-Kommission zur Europäischen Badegewässerqualität der Saison 2021: 

„Lediglich 14 von 2.291 Badegewässern erreichten nach den Kriterien der EU-Richtlinie in der Saison 2021 nur die Einstufung „mangelhaft“. Um die Badenden vor möglichen Gesundheitsgefahren zu schützen, wurde an Badegewässern während der Saison in 144 Fällen (vorsorglich) ein Badeverbot verhängt oder vom Baden abgeraten.“ 

Doch trotz eines fortgeschrittenen Warnsystems und ausreichender Testungen ist  eine gesundheitliche Infektionsgefahr durch Keime ist nicht ausgeschlossen. In München musste erst vor wenigen Tagen ein beliebtes Freibad in Thalkirchen wegen einer zu hohen Keimbelastung kurzfristig schließen. Potenzielle Erkrankungen wie Bindehautentzündungen und Durchfallerkrankungen können aber beim Arzt behandelt werden und sind durch die in üblicherweise durch die Krankenversicherung abgedeckt.

Diebe & Schweine am Badesee

Es muss nicht immer gleich um das körperliche Wohlbefinden gehen. Auch das persönliche Hab und Gut ist viel wert. Leider gibt es genügend Menschen, die bereits in wenigen unachtsamen Momenten ihre Chance ergreifen und sich alles unter den Nagel reißen, was nicht aus Sand bzw. Stein besteht. Besonders wenn die gesamte Gruppe gemeinsam ins Wasser springt und ihre Rucksäcke auf der Picknickdecke zurücklässt, wird der Diebstahl zum Kinderspiel. Glücklicherweise können Wertgegenstände im Rahmen der Hausratsversicherung gegen Diebstahl mitversichert werden. Abhängig vom gebuchten Zusatzbaustein kann bei der Hausratsversicherung sogar das Fahrrad mit abgesichert werden. Damit steht auch einer sorglosen Radtour zum See nichts mehr im Weg. 

Ein Bonustipp für Familien mit Kleinkindern, um gar nicht erst bestohlen zu werden: Die Wertsachen einfach in eine ungenutzte Windel legen, denn wer würde eine „volle“ Windel stehlen.

Handyschutz gegen Wasserschmutz

Das Smartphone ist der Allround-Begleiter des Menschen und darf natürlich auch am Badesee nicht fehlen. Doch auch, wenn die modernen (fast) Alleskönner viel auf dem Kasten haben – Schwimmen und Tauchen gehört noch nicht dazu. Wer also nach der Bademode-Fotosession ins Wasser geht und dabei versehentlich sein Telefon mitnimmt, schaut oft in die Röhre. Ähnlich ungünstig ist es, wenn das Smartphone erst auf der Stranddecke liegt und dann plötzlich entwendet wurde. Für Situationen solcher Art bietet die Bayerische den optimalen Rundum-Schutz an. Bei der Handyversicherung haben Kunden die Wahl zwischen drei Tarifen in einer Preisspanne von ungefähr drei bis vier Euro im Monat. Der maximale Schutz umfasst Schäden durch Flüssigkeit, Kurzschluss, Stürze, Feuer und Diebstahl. 

Titelbild: © Galyna Andrushko/stock.adobe.com

Autor

Victor Massari
Victor Massari
Nach dem Abschluss seines Abiturs direkt an der Zugspitze in Bayern zog es den gebürtigen Garmischer in die Großstadt. In München studiert er jetzt Mediendesign und ist das jüngste Mitglied im Team der Online-Redaktion von New Finance.

Ähnliche Artikel

Kommentare

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Über unseren Blog

Die Bayerische – „die Versicherung mit dem Reinheitsgebot“ – zählt mit ihrer mehr als 160-jährigen Geschichte zu den traditionsreichsten deutschen Versicherern. Wir freuen uns, Sie auf unserem Blog „umdenken“ begrüßen zu dürfen.

AKS Kompetenz-Center

Die Arbeitskraftsicherung ist keine Existenzsicherung. Obwohl sie immer wieder fälschlicherweise dafür gehalten wird. Die Produkte schützen, was sich der Versicherte im Laufe seiner Karriere hart erarbeitet hat: seinen Lebensstandard.

Max und Moritz

Streich #13: Max und Moritz über Reiseversicherungen

Hier wird nicht um den heißen Brei geredet. Maximilian Buddecke und Moritz Heilfort teilen ihre persönliche Meinung zu Themen, die die Branche bewegen.

Beiträge nach Themen

Kundengespräch 2.0: Das war der Biometriekongress am 23. Juni!

Echter Content für Ihren beruflichen Erfolg! Wie funktioniert Kundenberatung in der aktuellen Zeit? Welche neue Verantwortung trägt der Berater? Der Biometriekongress 2021 ist nun auch On Demand verfügbar.

Open

Close